startzentrum

In der Schweiz herrscht grundsätzlich Wirtschaftsfreiheit (Art 27 Bundesverfassung (BV)). Denoch gibt es Vorschriften, die der Staat erlassen hat. Folgende Aspekte sind zu beachten:

  1. Bewilligungen/Genehmigungen
  2. Standortförderung des Kantons Zürich
  3. Notariate
  4. Handelsregister
  5. Sozialversicherungen
  6. Steuern

Bewilligungen/Genehmigungen

Auf der Bewilligungsplattform des Kantons Zürich (www.bewilligungen.zh.ch) finden Sie Informationen zu bewilligungspflichtigen Tätigkeiten und Berufen.

Die Website www.arbeitsbewilligungen.zh.ch informiert über die Vorschriften für Arbeitsbewilligungen für Ausländer, die im Kanton Zürich arbeiten. Auskünfte erteilt die Abteilung Arbeitsbewilligungen beim Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich (Tel. 043 259 49 49).

Für die Erteilung von Einreise- und Aufenthaltsgenehmigungen ist das Migrationsamt des Kantons Zürich zuständig. Mehr Informationen finden Sie unter www.migrationsamt.zh.ch.

 

Standortförderung des Kantons Zürich

Die Standortförderung des Kantons Zürich beantworten in Zusammenarbeit mit ihren regionalen Partnern Fragen zum Wirtschaftsraum Zürich und den Rahmenbedingungen, sowohl für Ansiedlungsinteressenten, als auch für ansässige Unternehmen. Weiter koorindiert sie Projekte, bei welchen mehrere Stellen der öffentlichen Verwaltung involviert sind (Tel. 043 259 49 92). Die Standortförderungsstellen - sowohl die kantonale als auch die regionalen - bieten grundsätzlich keine einzelbetriebliche finanzielle Unterstützung (www.standort.zh.ch, die regionalen Anlaufstellen sind unter Ansprechpartner > Netzwerk aufgeführt). Auf der Website www.willkommen.zh.ch können sich Neuzugezogene über die Gegebenheiten vor Ort informieren: die Themenpalette reicht von Arbeiten und Wohnen, über Kinder und Familie bis Gesundheit. Informationenzu den Zürcher Gemeinden finden Sie unter http://www.statistik.zh.ch/raum/index.php?p=3.

Notariate

Zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder Aktiengesellschaft (AG) benötigen Sie eine öffentliche Beurkundung. Die Beurkundung erfolgt durch eine Urkundsperson, im Kanton Zürich sind dies die Notariate. Im Kanton Zürich werden die notariate staatlich betrieben. Sie finden unter www.notariate.zh.ch eine Landkarte mit allen Notariaten im Kanton Zürich. Im Weiteren werden diverse Vorlagen und Checklisten angeboten unter Download.

Handelsregister

Das Handelsregister ist eine öffentliche, von den Kantonen verwaltete Datenbank. Sie enthält die für Dritte wichtigsten Angaben über die eingetragenen Unternehmen.

Die bestimmten Rechtsformen (z.B. Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Genossenschaft, Stiftung) ist der Eintrag in das Handelsregister Entstehungsvoraussetzung.
Andere Unternehmensformen (z.B. Einzelunternehmen, Kollektivgesellschaft, Kommanditgesellschaft, Verein, Institiute des öffentlichen Rechts) bestehen grundsätzlich unabhängig vom Handelsregistereintrag, sind jedoch ab Eröffnung des Betriebes verpflichtet, sich eintragen zu lassen, wenn sie ein Handels-, Fabrikations- oder ein anderes nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe betreiben (Art.934 Abs. 1 OR).

Wer verpflichtet ist, sich im Handelsregister eintragen zu lassen, muss:
 - eine ordnungsgemässe Buchhaltung (Bilanz, Erfolgsrechnung, Inventar, Jahresbericht) führen;
 - untersteht einer Aufbewahrungspflicht (Art. 957 OR). Die Geschäftsunterlagen sind während 10 Jahren aufzubewahren.

Sozialversicherungen

Informationen zu diesem Apekt finden Sie unter "Steuern und Versicherungen" sowie unter der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich www.svazurich.ch.

Steuern

Informationen zu diesem Aspekt finden Sie unter „Steuern und Versicherungen".